Mehr Bildung mit Häfft & Spaß

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Mehr Bildung mit Häfft & Spaß

Erst unlängst wurde in einem Magazin anhand der ausländischen Bildungspolitik erwähnt, dass Bildung in die Hände von Fachkräften gehöre. Einige negative Beispiele belegen, dass dies in Deutschland längst nicht der vorherrschende Standard ist. Denn wo Lehrkräfte der deutschen Sprache in Wort, Schrift und Verständnis nicht mächtig sind, kann man nicht wirklich von Fachkräften sprechen. Das macht nicht nur uns Eltern wenig Spaß, sondern auch die Schüler kommen dergleichen Lehrern schnell auf die Schliche. Damit in den oftmals grenzdebilen Schulalltag wieder Spaß, Freude und kompetente Bildung einkehrt, haben wir hier ein paar tolle Schulhefte, die wir Ihnen und Ihren lernwilligen Kids vorstellen möchten. Wundern Sie sich nicht. Auch, wenn der herausgebende Verlag sich Häfft nennt, erhalten Sie hochwertige und coole Hefte, die fehlerfrei geschrieben sind. Insgesamt vier Vokabelhefte stellen wir Ihnen vor und wecken damit die Lust auf noch mehr „Häffte“.

Vokabel-Häfft Englisch
Vokabel-Häfft Englisch

Vokabel-Häfft Englisch

Grundsätzlich gleichen alle Vokabelhefte von Häfft einem Organizer, mit dem man als Schüler zumindest sein Fremdsprachenfach im Griff hat. Damit man die Schulhefte des Verlages vollständig nutzen kann, lohnt sich ein Blick in auf die Rückseite des Deckblatts. Dort befinden sich Benutzertipps, die dabei helfen, in dem Fremdsprachen-Chaos den Durchblick zu bewahren. Auf Seite 3 lassen sich Daten zu Klassenarbeiten und Noten vermerken, so dass Schüler exakt sehen, wann und wie sie lerntechnisch auf´s Gaspedal drücken müssen. Die Seiten für das Eintragen der Vokabeln haben durchnummerierte Zeilen. Damit lässt es sich in Kurzform notieren, wo noch Lernbedarf besteht. Der mittlere Teil des Vokabelhäffts verfügt von Seite 28 bis Seite 41 über lehrreiche Seiten, die neben einer Landkarte von England, einem kulturellen Bereich auch typisch englische Redewendungen, Grammatikregeln, noch mehr Grammatik und natürlich auch irregular verbs umfassen. Auf der vorletzten Seite lassen sich ebenfalls die schwierigsten Vokabeln eintragen. Wie es sich für wirklich coole Hefte gehört, sind auch die Vokabelhäffte des Verlags mit coolen Grafiken illustriert und mit spannenden Info-Bereichen bespickt.

Vokabel-Häfft Französisch
Vokabel-Häfft Französisch

Vokabel-Häfft Französisch

Brot & Schwein, beide chefs de cuisine, führen durch das Vokabel-Häfft Französisch und helfen dem lernwilligen Schüler, die vom Bildungsnotstand gebeutelten Frongreisch-Vokabeln auf Vordermann zu bringen. Brot & Schwein sind ausgesprochen kompetente Bildungsnotstandshelfer und helfen dabei, Bildungslücken, die der deutsche Lehrplan hinterlässt, mit Wissen aufzufüllen. Der Info-Bereich erstreckt sich von Seite 28 bis 39 und auch hier geht es um Grammatik sowie um spannende Themen zu Frongreisch. Die Vokabelhefte von Häfft sind wirklich coole Hefte, die Lernen und Spaß miteinander verbinden – ganz anders, wie Schulhefte bisher waren.

Vokabel-Häfft Lateinisch
Vokabel-Häfft Lateinisch

Vokabel-Häfft Latein

Dass Latein alles andere als eine tote Sprache ist, beweisen Brot & Schwein mit dem Vokabel-Häfft Latein. Immerhin lernen mehr als 800.000 Schüler diese Sprache. Der Infobereich erstreckt sich in diesem Häfft über das imperium romanum, tempus fugit und hilft auch beim Sprücheklopfen auf lateinisch. Numerus und Kasus werden zum Kinderspiel und auch die Grammatik wird verständlich. Übrigens sind die Vokabelhefte wie auch alle anderen Schulhefte des Verlags in hochglänzendem Softcover gehalten, wodurch die lebendigen und farbenfrohen Illustrationen besonders gut zur Geltung kommen.

Vokabelhefte von Häfft
Vokabelhefte von Häfft

Vokabeln und noch viel mehr

Neben diesen drei vorgestellten Vokabelheften führt der Verlag auch Vokabelhefte Universal, die für jede Sprache verwendet werden können. Der Infobereich ist hierin gefüllt mit Regeln zur deutschen Grammatik und allgemeinen spannenden Informationen. Das innovative Verlagshaus geht auf die beiden Gründer Andy und Stefan zurück, die als einstige Schüler nur wenig Spaß an den Hausaufgabenheften hat. Anstatt rumzunörgeln nahmen die beiden die Sache selbst in die Hand und brachten 1990 ihr erstes Hausaufgabenheft auf den Weg, das Schülern den schnöden Schulalltag aufpeppen sollte. Was einst mit einer Mini-Auflage begann, wurde schnell zum Renner. Noch am Anfang klapperten Stefan und Andy die Münchener Schulen persönlich ab, um ihr erstes Werk an die Schüler zu bringen. Bald entstand die Idee, die Schulhefte nicht nur den Münchener Schülern anzubieten und so klapperten die beiden Häfftler mit einem alten klapprigen Bus namens „Kanzler“ süddeutsche Schulen außerhalb Münchens ab, um Schüler mit den coolen Heften zu versorgen. Doch „Kanzler“ gab nur wenig später den Geist auf und der Absatz erfolgte fortan per Post. Im Jahr 1998 blickten die jungen Unternehmer auf einen Absatz von 100.000 verkauften Häfften zurück und so gaben es bald immer mehr coole Hefte, die inzwischen längst zur kultigen Marke mutiert sind und zahlreiche Produkte wie Schulhefte und andere coole Sachen herausbringen. Der Erfolg lässt sich nicht mehr aufhalten. Und so kann es sich die jung gebliebene Redaktion leisten, bei der Arbeit auch mal Fünfe gerade sein zu lassen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment